Sie sind hier : Startseite →  Hifi Hersteller (3) Europa→  Lenco (CH)→  Lenco Clean

Nass fahren mit Lenco Clean - das Allheilmittel !
 

Dieses Lenco Clean war das einzig wahre Allheilmittel (gegen Alles). Also gegen Rauschen und Knistern und für urgesunde lukrative (Dauer-) Umsätze bei Lenco. Mit gewaltigem Werbeaufwand wurde dieses Alkohol-Wasser Gemisch den Vinyl-Freunden schmackhaft gemacht und in den höchsten Tönen angepriesen.

Jeder Hobbychemiker fand schnell heraus, das war destilliertes (entmineralisiertes) Wasser mit Propylalkohol etwa 50:50 gemixt. So einfach war das. Aber der Stoff, aus dem die Träume, die rausch- und knackfreien Hörerlebnisse sind, war ein Profitbringer fast wie bei den kosmetischen chemischen Wässerchen der Duft-Industrie.

In der Werbung wurde dann sofort nachgelegt, daß es mitnichten (nur) eine Mischung aus Waser und Alkohol sei. Da sei jetzt noch ein dritter Stoff, natürlich geheimer Natur, hinzugekommen.

Auch das war natürlich völliger Unsinn, es war ein wirkungsloser Duftstoff, der den versoffenen Schnapsgeruch bei längerem Plattenhören vertreiben oder überdecken sollte.

Als die ersten Wettbewerber mit einem ähnlichen Produkt auftauchten . .

mußten die Ingenieure ran und das "Handling" verbessern. Die Handhabbarkeit des normalen Röhrchens war schon arg primitiv.

Also wurde ein simpler Trick mit einem Vorratsbehälter als Gegengewicht entwickelt. Eigentlich wäre es eine Semsterarbeit von zwei Studenten gewesen. Das Marketig machte daraus 1973 das völlig neue Lencoclean "L".
.

Und wieder wurde ein neuer Name kreiert : "Super Tonic"

An der Wasser Alkohol Mischung hatte sich aber nichts Weltbewegendes geändert.




Im 5er Pack wurde es jetzt "noch günstiger" . . .

jedenfalls für die Händler. Aber immer mehr Vinylfreunde kamen auch durch die Fachzeitschriften dahinter, daß es eine gigantische Geldmache sei, dafür so hohe Preise zu verlangen.

(Auch Händler wollen nicht nur, sondern sie müssen etwas verdienen.)
.

Lencoclean Werbetexte aus 1968:

Sicher suchen auch Sie schon seit langem ein wirklich wirksames und neuartiges Plattenreinigungsgerät.

Der LENCOCLEAN weist ein revolutionierendes Arbeitsprinzip auf, das eine bisher nie gekannte nebengeräuschfreie Schallplattenwiedergabe ermöglicht. Gleichzeitig werden Plattenoberfläche und Tonrille so gründlich von Staub gereinigt, daß Platten und Tonabnehmernadel eine vervielfachte Lebensdauer haben.

Der LENCOCLEAN benetzt die Plattenoberfläche vor der Tonabnehmernadel mit einer chemisch neutralen, antistatikmittelfreien Flüssigkeit, so daß keinerlei Rückstände auf den Platten oder an der Tonabnehmernadel bleiben.

Der Hauptbestandteil der Reinigungsflüssigkeit ist destilliertes Wasser. Ein genau eingestelltes Düsensystem in der Führungs- und Reinigungsbürste des LENCOCLEAN läßt die Reinigungsflüssigkeit ausfließen, die von der Reinigungsbürste verteilt wird. So bildet sich auf der Platte, unmittelbar vor der Tonabnehmernadel, ein etwa 1cm breiter Streifen.

Mit dem Tonarm wandert die Reinigungsbürste nach innen, sodaß die Nadel des Tonabnehmers während des ganzen Abspielvorgangs in einem Wasserbad läuft. Dadurch wird jede elektrostatische Aufladung der Platte verhindert, die Reibung zwischen Nadel und Plattenrille verringert, während gleichzeitig die Berührungspunkte gekühlt werden.

Eine Füllung des Flüssigkeitstanks des LENCOCLEAN reicht für sechs Seiten von 30cm-Platten aus. Die mit dem Gerät gelieferte Nachfüllflasche erlaubt das Abspielen von ungefähr 150 Seiten von 30cm-Platten.

Die Reinigungsflüssigkeit des LENCOCLEAN ist in jedem guten Fachgeschäft erhältlich. Der Montagefuß des LENCOCLEAN hat ein Kugelgelenk und eine verschiebbare Auflage. Der LENCOCLEAN läßt sich deshalb auf jedem Plattenspieler in einfachster Weise befestigen.

Die Verwendung des LENCOCLEAN macht jede weitere Plattenpflege völlig unnötig. Vor allem aber wird durch die Anwendung des LENCOCLEAN die Abnutzung der Platten und der Nadel auf ein Minimum reduziert.

Das alles bietet Ihnen wirklich nur LENCOCLEAN: Nebengeräuschfreie Wiedergabe, größtmögliche Schonung von Platten und Tonabnehmernadel, einfachste Plattenpflege, für alle Plattenspieler verwendbar, mit Saugfuß.

Falls Ihr Plattenspieler keine Schraubvorrichtung für das Einschrauben des LENCOCLEAN-Fußes besitzt, verwenden Sie bitte beiliegenden Saugfuß. Er wird durch Andrücken auf dem Rahmen des Plattentellers befestigt.

Der Beweis :

Und das ist der Beweis für die verzerrungsmindernde Wirkung von LENCOCLEAN

Die nachstehende, unter Verwendung eines Speicher-Oszillographs entstandene Schirmbildaufnahme zeigt plastisch die verzerrungsmindernde Wirkung des LENCOCLEAN!

Für den Test wurde eine Gleichlaufschwingungs-Meßplatte mit einer aufgezeichneten Sinus-Schwingung von 3150Hz benutzt, die mit einem Tonabnehmer der Spitzenklasse abgespielt wurde. Aus dem am Ausgang des nachgeschalteten Entzerrer-Vorverstärkers entnommenen Signal wurde durch einen Bandpaß mit 20dB Flankensteilheit die zweite Harmonische ausgesiebt und zur Darstellung gebracht.

Wie die obere Kurve erkennen läßt, ist diese Schwingung bei trockenem Abspielen der Schallplatte durch Oberwellen höherer Ordnung stark verzerrt.

Bei Anwendung des LENCOCLEAN (untere Kurve) verschwinden diese Oberwellenverzerrungen vollkommen und damit auch die dadurch bedingte unangenehm heisere Klangfärbung, die durch diese Verzerrung entstanden ist.

Ein Vergleich von zwei Schlangenlinien . . .

.... der dem normalen Schallplatttenhörer wie auch dem Hifi-Spezialisten überhaupt nichts sagt. Es werden zwei völlig verschiedene Signale miteinander verglichen. Das ist nicht nur verwirrend, sondern bereits eine Kunden-Verdummung ohnegleichen und vor allem, es ist überhaupt kein Beweis.

Wenn bei beiden Messungen nur die Oberwellen der Meßfrequenz angezeigt würden, wäre die untere Darstellung lediglich ein aussageloser fader waagrechter Strich, wenn das Meß-Signal wirklich verzerrungsfrei abgetastet würde.

.