zurueck

Spiel, Spaß und Unterhaltung im Wohnpark Altenforst

 
Sahle Wohnen lädt Mieter und Nachbarn am Samstag (20.9.08) zum Herbstfest ein  
Stadt Troisdorf und Modellprojekt „Partizipation im Alter“ mit im Boot  
Webseite von den Mielenforster  Musikanten  
Video  vom Herbstfest 2008 Sahle Wohnen

Greven/Troisdorf, 10. September 2008   Es ist eine Premiere, das Programm ist üppig, „und das Wetter wird gut“, ist Organisator Guido Matthaei überzeugt. Zusammen mit dem Team vom Sahle Wohnen-Kundencenter hat er das Herbstfest im Wohnpark Altenforst auf die Beine gestellt, das am Samstag kommender Woche (20. September) im Außengelände vor dem Haus Zum Altenforst 27 steigt. Verschiedene Highlights, gute Unterhaltung und interessante Informationen erwarten die Besucher von 12 bis 16 Uhr. Eingeladen zu der Veranstaltung sind nicht nur alle Mieter von Sahle Wohnen aus dem Wohnpark Altenforst, sondern auch die Nachbarn aus dem Viertel sowie Vertreter der Kommunen im Rhein-Sieg-Kreis und von verschiedenen Institutionen. „Gemeinsam mit anderen feiern, Spaß haben und sich informieren“, bringt Matthaei das Veranstaltungskonzept auf den Punkt. Offensichtlich stößt das groß angelegte Fest auch auf Interesse in Politik und Verwaltung. So hat unter anderem Troisdorfs Bürgermeister Manfred Uedelhoven sein Kommen zugesagt.                 Pünktlich um 12 Uhr wird er die Veranstaltung mit einem Grußwort eröffnen.

Im Wohnquartier Altenforst zählen an den Wohnstraßen Zum Altenforst, Zum alten Tor, Brunnenstraße und Königsberger Straße rund 240 Wohnungen zum Bestand von Sahle Wohnen. Neben Menschen in der zweiten Lebenshälfte leben dort vor allem Familien. „Insofern ist der Wohnpark ganz im Sinne des städtischen Mottos, auch für uns eine ‚Familien-Angelegenheit’“, sagt Matthaei und ergänzt: „Er ist aber auch eine Herzensangelegenheit.“ Seit Jahresbeginn konnte in der Wohnanlage viel in Bewegung gesetzt werden, wie Kundenbetreuer Matthaei und Kollegin Elke Schmengler berichten. Durch eine intensive Standortbetreuung und die Umsetzung der Unternehmensphilosophie „Wohnklima“ wurden in der Sahle-Wohnanlage neue Akzente gesetzt und einige positive Entwicklungen auf den Weg gebracht. Bei ausführlichen Haus- und Nachbarschaftsgesprächen kamen von den Bewohnern zahlreiche Ideen und Anregungen für eine Verbesserung der Wohnqualität und zu Fragen des Wohnumfelds. „Davon haben wir die wesentlichsten Punkte bereits umgesetzt“, erklärt Matthaei. „Wir wollen uns aber auch weiterhin für den Standort Altenforst stark machen und den einmal eingeschlagenen Weg der Verbesserungen in der Wohn- und Lebensqualität für die Mieter fortsetzen.“

Sie bereiteten das Herbstfest im Wohnpark Altenforst vor: Elvina Thörmer-Otto, Guido Matthaei und Elke Schmengler (v.l.) vom Sahle Wohnen-Kundencenter Troisdorf       fiebern jetzt der Premiere entgegen.                   (Foto:© Sahle Wohnen).

Haus Zum Altenforst  27


Gute und funktionierende Nachbarschaften sind dabei eine wichtige Größe. Zugleich sind sie ein besonderes Anliegen von Sahle Wohnen. Das Motto der Veranstaltung „Wir feiern gute Nachbarschaft“ wurde bewusst gewählt. „Die Bewohner sehen sich fast täglich, viele aber kennen sich bislang kaum“, gibt Elke Schmengler ihren Eindruck wieder. Das Herbstfest soll dazu beitragen, dieses Manko abzubauen. „Mit dem Fest wollen wir in freundlicher und zwangloser Atmosphäre das Gespräch und Kontakte der Mieter untereinander ermöglichen und so das Miteinander stärken. Bei einer solchen Gelegenheit lernt man sich einfach besser kennen, als beim kurzen und unverbindlichen `Hallo` auf dem Hausflur oder der Straße“, so die Kundenbetreuerin. Ein weiteres Ziel des Fests ist, die Wohnanlage nach außen zu öffnen, den Kontakt zur Nachbarschaft zu verbessern. „Hier und da gibt es noch Defizite, was auch mit alten Vorurteilen und Stigmen zu tun hat, denen wir durch unsere Arbeit jetzt entgegenwirken wollen“, blickt Matthaei nach vorn. Mit dem Herbstfest möchte er deshalb auch „ein deutliches Signal dafür setzen, das sich hier manches verändert hat und sich weiter verändern wird.“

Buntes Kinderprogramm und vielfältige Informationen

Das Programm ist reichhaltig. Weil in der Wohnanlage viele Familien leben, soll das Herbstfest natürlich auch ein Vergnügen für den Nachwuchs sein. So ist am kommenden Samstag einiges wie zum Beispiel Rollenrutsche, Hüpfburg, Schminkstand und Feuerspucker dabei, worauf Kids unter Garantie abfahren.
Während sich die Kinder draußen tummeln, bietet sich für die Erwachsenen drinnen die Möglichkeit zum unverbindlichen „Wohnungsgucken“ - in aller Ruhe und versorgt mit allen wichtigen Informationen. Wer will, kann sich im Haus Zum Altenforst 27 einen Eindruck von der Musterwohnung verschaffen. Die Kundenberater von Sahle Wohnen informieren über das breit gefächerte Wohnungsangebot von Sahle Wohnen in Troisdorf und im Rhein-Sieg-Kreis. Für den passenden musikalischen Rahmen werden beim Herbstfest „Uwe Brand und seine Mielenforster Musikanten“ sorgen, die in diesem Jahr ihr 25jähriges Bühnenjubiläum feiern konnten und sich in der Volksmusikszene einen guten Namen erworben haben. Beim Herbstfest werden sie mit ihrer Musik das Publikum begeistern und bei dem einen oder anderen Lied sicherlich auch zum Mitsingen animieren. Dass die Altenforster am kommenden Wochenende selbst nicht kochen müssen, dafür sorgt eine abwechslungsreiche Speisekarte. Neben Kaffee und Kuchen, werden Leckereien vom Grill, frisch gezapftes Kölsch oder erfrischende Getränke angeboten - alles zu familienfreundlichen Preisen.

Neben den vielfältigen Unterhaltungsangeboten sind die Stadtwerke Troisdorf und die AWO-Wohnberatung jeweils mit einem Infostand vertreten. Vorstellen wird sich bei dem Fest auch das vom NRW-Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration geförderte Modellprojekt „Partizipation im Alter in den Kommunen Nordrhein-Westfalens“, an dem die Stadt Troisdorf beteiligt und das im Wohnquartier Altenforst angesiedelt ist. Vor drei Monaten führte das Projekt, das in besonderer Weise bei seinen Tätigkeiten auch von Sahle Wohnen begleitet und unterstützt wird, eine Befragung von rund 180 älteren Bewohnern des Viertels durch, um dabei deren Interessen und Anforderungen auszuloten. Ziel des Modellprojekts ist, Menschen in der zweiten Lebenshälfte ein angenehmes Leben und Wohnen zu ermöglichen, damit sie sich im Alter in ihrer Stadt wohl fühlen. Zugleich soll das Engagement von Senioren im Wohnumfeld gefördert werden. Sahle Wohnen-Mitarbeiter Matthaei ist zufrieden, dass sich durch die Einbindung verschiedener Akteure die Vielfalt des Lebens und Wohnens im Wohnpark Altenforst widerspiegelt.

Für das Herbstfest hoffen die Organisatoren jetzt auf eine große Besucherresonanz. Kommen kann jeder, der den Samstag in einer netten Atmosphäre mit Unterhaltung und Spaß verbringen möchte. „Wir freuen uns auf ein tolles Fest mit vielen Mietern, Besuchern und Gästen. Bei uns ist für jeden etwas dabei“, so Guido Matthaei. Also jetzt schon vormerken: Samstag, 20. September, Herbstfest im Wohnpark Altenforst. Um 12 Uhr geht’s los.
 

Download-Hinweis:

Presseinformation als PDF-Datei