Baustellen Kaufhaus Peters & Karstadt 1964

 


Thumbnail Image Table
 
 
 
 
 
Ort Google
 
 
 
 
Beschriftung
Ansich gab es 3 Arbeitsstellen beim Karstadt Koeln. Die erste war als es noch Kaufhaus Perters war. Da war der Bauleiter der Spähts Erwin und ich war noch in der Lehre. Da wurde der ganze Keller und das letzte Lager neu elektrifiziert. Dann blieb ein Teil des alten Peters an der breite Starsse stehen und zur Zeppelin Starsse wurde alles Niedergemacht. eine riesige Baugrube konnte man beobachten. Dann wurde im 3 Keller die 35 KV und die Niederspannenung durch den Bauleiter Held Jost errichtat und danach wurde dann der neue Karstadt Gebäude errichtet. Dort war der bauleiter der Adi Weis. Siemens Koöln hatte nicht genug Leute es kamen von der ZN Aachen Leute und es wurde Fremdfirman angeheuert. Es waren zusammen 120 Elektriker auf der Baustelle. Da fungierte ich aber schon als Kollonneschieber fuer dieHauptstromkreise mit dicken Kabeln. zwar war ich auch ab und zu bei den weissen Kabelfritzen, die die Beleuchtung zusammen klotzten, aber das waren ja minbderbemittelte Elektriker, die sogenannten Kabelzieher.
 
Beschriftung
Das war das alte Kaufhaus Peters vom Neumarkt aus gesehen. Ich habe noch den alten Peters heulen gesehen als sein eins renomiertes Modehaus niedergerissen wurde.
 
Beschriftung
Gleiche Sicht 1975 da aber Karstadt
 
Beschriftung
Gleiche Sicht 1975 da aber Karstadt. Zeppelinstrasse
 
Beschriftung
Karstadt Haupteingang Karstadt Am Alten Posthof (50667 Altstadt-Nord)
 
Beschriftung
Karstadt Haupteingang Karstadt. Ecke Zeppelin Am Alten Posthof (50667 Altstadt-Nord)
 
Beschriftung
Karstadt Koeln links die Warenanlieferungseinfahrt rechts daneben die Einfahrt zum Parkhaus. Ecke Zeppelin Richmodisstr.
 
Beschriftung
Der Inhaber hat sich geweigert, sein Anwesen zu veräussern, so wurde Karstadt gezwunem den ganzen Bauwerk um die Tiefe der alten Gasstaette zurück zu schieben.
 
Beschriftung
Noch heute ist die alte Front des ursruenglichen Kaufhaus Perters auf der Breite Strasse vorhanden.
 
Beschriftung
Als der Karstadt gebaut wurde war die hielt sich die Bauleitung und macher unserer Elekriker ind der kölschen Kneipe "Kleine Glocke" auf. Ich kann euch sagen da ging manchmal die Post ab.
 
Beschriftung
Vom der 35 KV hochspannungsanlage habe ich leider keine Bilder und nur wenige von der Niederspannungtsanlage
 
Beschriftung
Die Niederspannungsanlage bei Karstadt Köln. Sie bestand aus leweils 15 Zellen alter Bauweise rechts und links mit jeweils 3 Trafoeinspeisungen rechts und links sie konnten von Hand oder Automatisch mittels eines Kuppelschalters zusammengeschalted werden. Die Hochspannung 35 KV befand sich noch einen halben Keller tiefer
 
Beschriftung
Die Niederspannungzellen von der Rückseite. Die Grundlast des Kaufhauses betrug 1 MW. In der Weihnachtzeit wesentlich höher.
 
Beschriftung
Das ist mein Lehrkollege Willi Weiss. Er kam leider in dieser Anlage zu tode (1964). Er sollte statt meiner die hintere Holzlatte ausrichten. Es kam dabei zu einem Kurzschluss an einem der 1000 A Trafoschalter. Wo durch dieser Kurzschluss entstanden war ist unbekannt. Willi hat noch 8 Stunden gelebt dann ist er verstorben
 
Beschriftung
Ich musste in der Nacht noch die Zelle wieder so her richten das morgens der Verkauf weiter gehen konnte. Der Kurzschluss hat nur 1/10 Sekunde gedauert. Es stank wie in einem Krematorium
 
Beschriftung
Links ist der verkohlte Schalter zu sehen. rechts zum Vergleich der Neue. Am Schalter ist eine ganze Ecke weg gebrannt. Es muss ein Schlag wie von einem Bltz gewesen sein
 
Beschriftung
Der riesige Schaltschrank der Lueftungsanlage.
 
Beschriftung
Da nur die halbe Notstromversorgung beim Kurzschluss angesprungen war und die Telphomanlage nicht ging. Wurde extra für die Telephonanlage ein Notstromagregat installiert. Es war ein VW Motor mit angekuppeltem Generator von 24 KW
 
Beschriftung
Es war ein kleines Blechhäuschen auf dem Dach. Hier der Schaltkasten der Anlage
 
Beschriftung
Ende Kaufhaus Karstadt

Seiten:     1