zurueck  Danz-op-de-Deel  
     
"Danz-op-de-Deel" hatte im Münsterland eine lange Tradition, der sich auch Bauer Ewald bei der Planung des Prickings-Hofes verpflichtet fühlte. "Zu den alten Sitten und Gebräuchen gehören auch Frohsinn und Heiterkeit" - in diesem Sinne baute er einen großen Saal im Stil einer münsterländer "Deele" aus. Hier steht tagtäglich Humor und
Live-Musik auf dem Programm.
So steht die Unterhaltung der Gäste im Vordergrund. Am Spätnachmittag wird
an Ort und Stelle u. a. ein halbes Schwein verlost. 50 kg Frischfleisch, ordentlich
zerteilt und verpackt wartet auf den glücklichen Gewinner, der sich seine
Kühltruhe damit füllen kann.
Für mich war es eher ein Saufgelagefest. Und der angebliche DJ machte keine schöne Musik,
sondern eher einen Höllenlärm auf der schlechten Musikanlage.
Zum Schuss wankten nur noch Trunkenbolde und Alk Geschädigte durch den Saal