Thumbnail Image Table


Beschriftung

Werner Lipnitzki

Der Freund Werner Lipnitzki war schon eine Woche vorher gefahren ich trampte dann bis Oslo wo ich ihn dann traf. Dann fuhren wir zusammen zum Nordkap. Die Strecke war 7078 km.
An Benzin kostete die ganze
Fahrt 220 DM = 112 Euro / 2 = 60 Euro
pro Nase

P.S. Ich habe Werner immer gesucht, aber dann habe ich 2012 erfahren, dass Werner schon vor laengerer Zeit verstorben ist.

Beschriftung

 
Der Weltenbummler ist eine Person auf Weltreise, wobei der Schwerpunkt mehr auf der Reise an sich liegt, als daran, das Ziel zu erreichen Rover von engl. : Wandernder; Vagabund; Pirat Im Gegensatz hierzu steht fuer den Globetrotter beziehungsweise Weltenbummler weniger die Leistung der Weltumrundung im Vordergrund als das Reisen an sich.  
Ich bin aber der Meinung, das die Zeit der echten Weltenbummler schon lange vorbei ist. ( Nur noch der Touristenmoloch zaehlt )

 

--------------
   Info Route
Beschriftung
Die Gesamtstrecke war 7048 km. Die E 6 ist Norwegens laengste Straße, auf ihr reist man einmal durch das ganze Land. Von Kirkenes sind es 2.502 km bis Oslo - und 5.102 km bis Rom! Viele Nebenstraßen, besonders im noerdlichsten Teil, laden zu interessanten Abstechern oder Alternativrouten ein.
Beschriftung
Ich wurde von meiner Bekannten Waltraud Rappe bis Hamburg gebracht. Immer korrekt angezogen in der Rover Uniform
 
Beschriftung
Hier auf diesem Parkplatz begann dann meine Tramptour nach Oslo
 
Beschriftung
Ich musste bis nach Arhuss wo die Faehre abfuhr
 
Beschriftung
Ich kam ganz schön schnell voran
 
Beschriftung
Hier ist schon die dänische Grenze erreicht
 
Beschriftung
Deutsch-Daenische Grenze - Altes Foto (2006) vom Grenzueberg)ang. Gebaeude existiert nicht mehr
 
Beschriftung
Deutsche - Dänische Autobahngrenze bei Pattburg
 
Beschriftung
Hier war ein Bauernhof dort bekam ich etwas zum essen
 
Beschriftung
FähreFrederikshavn nach Göteborg Die Frederikshavn Göteborg Fährstrecke verbindet Dänemark mit Schweden. Aktuell gibt es nur eine Reederei die diese Strecke anbietet, Stena Line. Die Überfahrt wird bis zu 42 mal Woche angeboten, mit Überfahrtdauer ab 3 Stunden 15 Minuten. Frederikshavn Göteborg Überfahrtsdauer und Häufigkeit kann je nach Saison varrieren, wir empfehlen daher unseren Preisfinder zu nutzen um die aktuellen Daten zu bekommen.
Beschriftung
 Das ist dann die Faehre in Frederikshaven M/S Prinsessan Desiree. Ich meine die Faehrfirma war RoRo Schiffe oder Stena Line Ferrys. 
Beschriftung
----------------
Info zur RoRo Fähren
RoRo Schiffe oder Stena Line Ferrys :
M/S Prinsessan Desiree
Es wurde der ganze vordere Bug zum Beladen mit Auto hochgeklappt
 
Beschriftung
Ro Ro Ferrys. Bei der Faehre wurde der vordere Bug ganz hochgeklappt um die Autos zu verladen
 
Beschriftung
Schon auf dem Schiff und dann ging es schnell rueber nach Goeteborg
 
Beschriftung
Die Hafenausfahrt von Frederikshavn
 
Beschriftung
Abschied von Fredrikshafen
 
Beschriftung
Die Moeven begleiten das Schiff
 
Beschriftung
Man muss noch aufpassen damit man nicht beschissen wird
Beschriftung
Auf dem Schiff gab es noch damals essen so viel man wollte für 7 DM. Das Smoergasbord ist ein schwedisches Buffet, das in Gaststaetten und bei privaten Feierlichkeiten angeboten wird.
 
Beschriftung
Ankunft in Goeteborg am Kay der Stena Line Ferrys. Puenktlich wie besprochen erwartete mich Werner Lipnitzki hier an der Faehrankunft
 
Beschriftung
In der City von Goeteborg
 
Beschriftung
 Google
 
  Web Link
Der Holmenkollen ist ein Berg im Stadtgebiet von Oslo, der Hauptstadt Norwegens. An seinen Haengen befindet sich eine Wintersport-Anlage, die vor allem wegen ihrer Skisprungschanze als das Mekka des nordischen Skisports gilt. Der Schanzenturm, an dessen Fuß sich ein Skimuseum befindet, ist 60 Meter hoch. Der Auslauf ist im Sommer mit Wasser gefüllt und bietet auf einer schwimmenden Buehne Platz fuer Veranstaltungen.
 
Beschriftung
Der Holmenkollen ist ein Berg im Stadtgebiet von Oslo
 
Beschriftung
Der Schanzentisch von unten gesehen
 
Beschriftung
Unten an der Schanze ist ein See der ist im Winter dann zugefrohren
 
Beschriftung
Es ist schon eine riesige Anlage
 
Beschriftung
Der Schanzentisch der Skischanze
 
Beschriftung
Blick von oben
Beschriftung
So sehen die Skispringer dann die Schanze von oben , der im Winter zugefrohrende See dient dann aus Auslauf
 
Beschriftung
Marktplatz in Trontheim: Im Schnittpunkt erhebt sich inmitten eines Rondells eine hohe Säule mit Standbild, das an Olav Tryggvason erinnert. Er war nicht nur der offizielle Gründer der Stadt, sonder auch jener Wikingerkönig, der vor fast 1.000 Jahren Leif Eriksson von Trondheim aus nach Westen schickte und unbeabsichtigt die nordamerikanische Küste entdecken ließ. Gleichzeitig dient die Säule als Zeiger einer imposanten Sonnenuhr.
 
Beschriftung
Ein Obelisk in Trontheim
 
Beschriftung

    Web Link

Der Nidarosdoms in Trondheim / Ålesund
 
Beschriftung
Die Westfront des Nidarosdoms in Trondheim
 
Beschriftung
Dort befand sich dieses im freien aufgestellte Ruderboot
 
Beschriftung
Die Ruder waren recht dick und ich kann mir etwas schoeneres Vorstellen als damit zu rudern
 
Beschriftung
Werner Lipnitzki auf dem Ruderboot
 
Beschriftung
Nun geht es in die Berge wo einige Bilder aufgenommen wurden
 
Beschriftung
Die Bergwelt von Schweden
 
Beschriftung
Werner Lipnitzki
 
Beschriftung
Abendrotstimmung auf der Fahrt
 
Beschriftung
Abendrotstimmung auf der Fahrt
 
Beschriftung
Wasser und Seen gibt es hier on Mass Es wurde hier nun eine Nacht im Zelt verbracht
 
Beschriftung
Keinen stoehrte es damals wenn man irgendwo in freier Natur ein Zelt aufschlug
 
Beschriftung
Morgends gab es dann erst mal ein gutes Fruestueck
 
Beschriftung
Es mangelte an nichts Kaffee Brot Marmelade alles hatten wir dabei
 
Beschriftung
Auch stehen in Norwegen ueberall leere Haeuser. Die sind zum Teil noch ganz gut in Ordnung
Beschriftung
Eines wurde von uns zum Uebernachten in Beschlag henommen. Unser Luftmatratzenbett im ersten Obergeschoss
 
Beschriftung
Am morgen wird das Auto zu Weiterfahrt fit gemacht
 
Beschriftung
Einfach stehen bleiben irgenwo wo es gefaellt zur Mittagszeit und das Essen herichten. Keiner nimmt Anstoss daran
 
Beschriftung
Wieder ein See mit einem doch recht hohen Berg im Hintergrund
 
Beschriftung
Ueberall rinnen Wasser in Form von Faellen von den Bergen
 
Beschriftung
Ein etwas groesserer Wasserfall
Beschriftung
Dann ein riesiger Wasserfall.es kamen Baumstaemme mit geschwommen die wir beobachteten wie diese dann den Wasserfall hinab stuerzten
 
Beschriftung
Mit Getoese geht das Wasser zu Tal
Beschriftung
Auf einem Parkplatz hielten wir dann an, weil immer am Wegesrand noch kleine Schneefelder waren.
 
Beschriftung
Es ist schon fuer und seltsam im Hochsommer noch Schnee zu erleben
 
Beschriftung
Kleine Schneefelder im Sommen im Schweden
 
Beschriftung
Werner Lipnitzki im Schnee in Schweden
Beschriftung
Das ist ein Fluss der wegen der Gezeiten ein mal nach rechts und das andere mal dann nach links fliesst
Beschriftung
Wieder einmal wird ein Essen hergerichtet. Uns scheint es zu schmecken. Oder ehrlich gesagt der Hunger treibt es rein
Beschriftung
Dann hat es wohl einen Reifen erwischt. Kein Problem schnell gewechselt und weiter geht die Fahrt
 
Beschriftung
die Berge sind recht karg und geben nicht viel her
Beschriftung
Dann ist es an der Zeit das mitgebrachte Steinschutzgitter zu montieren. man beachte den Milchwagen im Hintergrund. So wurde zu diesen Zeit eben die Milch tranpotiert.
 
Beschriftung
Das Gitter hatte Werner selber gebastelt
Beschriftung
Von unseren 10 Flaschen Whiskey, womit wir den Urlaub finanzierten namen wir uns ab und zu auch einem Schluck. fuer eine Flasche gab es umgerechnet 80 DM. Beim ALDI hat eine Buddel 6 DM gekostet ( guter Verdienst gewesen ). Von Abzocke kann man nicht sprechen, wir haetten auch das doppelte haben koennen. Dann muesste ja jeder Geschaeftsmann ein Abzocker sein.
Beschriftung
Irgend wie war dann ein kleiner Rummel wo eine Band einen Hoellenlaerm machte. Die Band spielte nicht schoen aber dafuer furchtbar laut !
 
Beschriftung
Es regnete in Stoehmen. Werner auf dem Rummel
Beschriftung
Schnell hatten wir auch etwas zum dengeln aufgerissen. Dengeln heisst auch rammeln, beischlafen, begatten u.s.w
 
Beschriftung
Wieder wurde eine Nacht in einem Holzhaus uebernachtet
Beschriftung
Wir waren aber sehr muede, so das wir es nicht bemerkten das es sich um einen Unterstellplatz von einem Schneeraeumer handelte. Erst morgends bemerkten wir das es dort bestialisch nach Diesel stank
 
Beschriftung
Am Wege werden die Schneefelder immer mer und groesser. Nun geht es zum Svartisen Gletscher
Beschriftung

 

  Web Link

Svartisen - das schwarze Eis - ist der zweitgrößte Gletscher in Norwegen. Er liegt nordwestlich von Mo i Rana und ist nicht weit vom Atlantik entfernt. Die höchste Erhebung ist Istinden mit 1577 Metern. Der Gletscher (400 km²) liegt im Saltfjell-Svartisen-Nationalpark. Eine kleine Fähre (50 NOK, rund 7 Euro, 1996) schippert auf dem unteren Gletschersee zum anderen Ufer. Dort beginnt ein Pfad, der über abgeschliffenes Gestein zum oberen Gletschersee führt. Der Svartis kalbt direkt in diesen See hinein.
 
Beschriftung
Der untere Gletschersee direkt an der Hütte Svartisdalen (ab hier Fähre nutzen). Bis zur Gletscherzunge
 
Beschriftung
Riesige Eismassen schieben sich zu Tale millionen Jahre altes Eis verliert nun sein Leben
 
Beschriftung
Blick vom Gletscherrand über den oberen Gletschersee bei idealem Wetter
 
Beschriftung
Unaufhaltsam und ueber 100 derte von Jahren kommt Eis vom Gletscher
 
Beschriftung
Wer weiss wie lange noch
 
Beschriftung
Der Gletscheersee
 
Beschriftung
Blick auf den Gletscher
 
Beschriftung
Blick auf den Gletscher
 
Beschriftung
Blick auf den Gletscher
 
Beschriftung
Blick auf den Gletscher Eis ohne Ende
 
Beschriftung
Wir liefen dann zu der Stelle wo das Eiswasser dann in den See stuerzt
Beschriftung
Immer die Photoausruestung schleppen. Damals war das eine richtige maloche denn die Kameras wren recht gross und schwehr
 
Beschriftung
Das rieige Stativ war das groesste Teil
 
Beschriftung
Endlich angelangt wurde ein Schwenk mit der Kamera aufgenommen
 
Beschriftung
Der tosende und eiskalte Gletscherwasser geht in den See
Beschriftung
Svartisen Gletscher Höhle.
Gewagter Blick unter das Gletschereis, das staendig abtaut
Beschriftung
Der svartisen - bei mo i rana - nordnorwegen. der gletscher ist, wie so viele, massiv auf dem rückzug. man muss schon ein weilchen vom see hoch klettern, bis man das Eis erreicht hat.
Svartisen Gletscher Höhle.
Beschriftung
Es wird einem schon mulmig wenn man bedenkt das millionen Tonnen von Eis ueber einem sind
Svartisen Gletscher Höhle.
 
Beschriftung
Und es regnet in Stroemen dort drinnen
Svartisen Gletscher Höhle.
 
Beschriftung
Ein letzter Blick ueber den Svartisen Gletscher und weiter geht es
 
Beschriftung
Hier oben ist total nichts los. Ausser einigen Autos und einem Bus ist hier nichts zu sehen
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Eine Seefahrerkirche, sieh sieht der Kirche in Hammerfest sehr aehnlich aber sie steht in einer anderen Stadt
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Noch 2 km bs zum Polarcircle Norge auf der E6

 ----------------

Beschriftung

Ortmarke und

Link vorhanden

 

Kurz hinter Krogsand ueberquerten wir den noerdlichen Polarcircel in Norwegen
Beschriftung
Nicht besonderes. Kein Zoll keine Schlagbaum. Nur eine alte Bretterbude stand dort. Neuerdings hat dann der Touristenmolloch auch hier zugeschlagen
Beschriftung
 

By Google Maps
Das Polarkreiszentrum, 66' 33’ N Das Polarkreiszentrum wurde am 13. Juli 1990 gleichzeitig mit der neuen Streckenfuehrung der E 6 ueber das Saltfjell offiziell eroeffnet. In der Cafeteria werden für Nordnorwegen typische Gerichte serviert, die Ausstellung informiert unter anderem auch mit Filmen ueber verschiedene Aspekte des Polarkreises, und im Souvenirladen sind Andenken und andere Dinge erhaeltlich. Insgesamt hat das Polarkreiszentrum eine Flaeche von rund 1300 m2. Hier befinden Sie sich ca. 680 Meter über dem Meer an der Grenze zum Saltfjellet-Svartisen Nationalpark. Das Saltfjell zeichnet sich durch eine artenreiche Pflanzen- und Tierwelt und zahlreiche Angelseen aus. Das Polarkreiszentrum liegt an der E 6 mitten auf dem Saltfjell im Bezirk Nordland und ist durch diese Lage an der Hauptverkehrsverbindung zwischen Nord und Sued ein natuerlicher Halt. Es ist auch wegen seiner der Landschaft angepassten Architektur sehenswert. Im Gebaeude und in der Umgebung ist der Polarkreis deutlich gekennzeichnet. Das Polarkreiszentrum ist vom 1. Mai bis 1. September geoeffnet.
 
Beschriftung
Obelisk am Polarcircel
 
Beschriftung
Dieser Obelisk steht dort am Strassenrand
 
Beschriftung
Und es wurde je noerdlicher auch immer kaelter
Beschriftung
Werner macht den eingefrohrenen Geti Mich interresiert ob dort dieser schoene Natursteinobelisk heute noch steht oder ob man diesen wie den am Nordkap niedergamacht hat ?
Beschriftung
Weiter geht es dann auf der E 6 in Richtung Norden
Beschriftung
Wasser ueber Wasser weiter geht es in Richtung Hammerfest. Der kleine Opel Kadett machte keinerlei Propleme
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Dann geht es zum Lachsfluss in Norwegen dem Lakselv Fluss
 
Beschriftung
Hierher kommen die Lachse von weit her um hier in diesem Fluss zu laichen
 
Beschriftung
Laxforsen. Fluss in Norwegen
Beschriftung
Ueberall neben der Strassse befinden sich diese Trockenvorrichtungen fuer den Stockfisch Kabeljau (Dorsch)
 
Beschriftung
Wir wussten nicht so recht was man mit dem steinharten Fisch anfangen konnte
 
Beschriftung
Tausende von Fischen befinden sich dort auf den Geruesten
 
Beschriftung
Nur man muss den Fisch lange kochen damit er wieder weisch wird und man diesen dann essen kann
 
Beschriftung
Stockfisch Kabeljau (Dorsch)
Beschriftung
Stockfisch und Klippfisch ist durch Trocknung haltbar gemachter Fisch – vor allem Kabeljau (Dorsch), auch Seelachs, Schellfisch und Leng, wobei bei beiden Varianten vorher die Köpfe und Eingeweide entfernt werden. Beim Stockfisch werden die Fische paarweise an den Schwanzflossen zusammengebunden und auf Holzgestellen (Stockgestellen) zum Trocknen gehängt.
 
Beschriftung
Erst spaehter erfuhren wir das es eine Delikatesse ist. Nur man muss den Fisch lange kochen damit er wieder weisch wird und man diesen dann essen kann
Beschriftung
Der Hafen von Narvik
 
Beschriftung
Dort ist nicht viel los !
 
Beschriftung
Die Erzverladestationen am Hafen in Narvik ( Norwegen )
 
Beschriftung
Die Faehre ueber den Lyngenfjord von Lynkseidet nach Olderdalen
 
Beschriftung
Werner verlaesst die Faehre mit dem Kadett. Die Überfahrt von Lyngseidet nach Olderdalen kostet 13 Kronen und dauert nicht lange.
 
Nordkjosbotn (oder Vollan oder Gargan) ist eine Tettstad in der Gemeinde Balsfjord in Troms in Norwegen. Der Ort liegt ungefähr 70 Kilometer südsüdöstlich vom Zentrum Tromsøs entfernt


Google
 
Beschriftung
Am Wegesrand befand sich dann dieser Stein. da muss wohl mal irgend ein Lager gewesen sein wo sich alle verewigten: Jetzt mittlerweile auf der E 8. Der Piggstein (Piggsteinen) Der sogenannte Piggstein (norwegisch Piggsteinen) liegt ungefähr 5 km südöstlich vom Ortszentrum von Nordkjosbotn. Seit alten Zeiten ist es eine Tradition, auf der Reise nach Norden oder Süden seinen Namen in den Stein einzuritzen. In neuerer Zeit wurde dies aber durch die Verwendung von Spraydosen als Werkzeug verdrängt und jetzt befinden sich viele tausend Namen in einer dicken Schicht von Farbe auf dem Stein.
 
 
Beschriftung
-----------------
Your Tube LINK
Film 1979 Yourtube in der Naehe von Slogly ( Alta)
 
 
Beschriftung
--------------------
LINK Google Maps Ort
Graffite Stone
 
 
Beschriftung
Write your greeting on this stone!
 
 
Beschriftung   Web Link
Nun kommt Hammerfest in Sicht. Sie liegt auf der Insel Kvaløy im Fylke Finnmark. Hammerfest galt lange als die nördlichste Stadt der Welt, bis Honningsvåg in den 1990er Jahren Stadt-Status erhielt.
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Hammelfest, Diese Fotos der Stadt Hammerfest entstanden kurz nach 22 Uhr auf dem Berg Salen
 
Beschriftung
Hammelfest
 
Beschriftung
Die Hammerfest Kirke von 1961 in Hammerfest
 
 
Beschriftung
Die Hammerfest kirke von 1961 Sie ist fuer die Seefahrer erbaut worden
 
Beschriftung
In der Stadt ist dann der Polar-Bear-Club-Hammerfest-Norway
 
Beschriftung
Immer an der Kueste entlang ging es dann nach Kafjord zur Faehre
Beschriftung
Auf der Europastraße E 69 im Jahre 1970 war Kåfjord der südliche Endpunkt der Fährverbindung vom Festland nach Honningsvåg und dem Nordkap auf der Insel Magerøya.
Beschriftung
Früher endete die Autofahrt in Kafjord an der Fähre, die ca. 45 min. benötigte, um die Fahrgäste nach Honnigsvag zu bringen. . Wir sind 1983 und 1992 mit der Fähre übergesetzt. Die Fährüberfahrt war schon etwas besonderes und gehörte einfach zum Nordkap dazu. Die Faehre fuhr Kafjord - Honningsvag zum Nordkap
 
Beschriftung
Die Faehre fuhr Kafjord - Honningsvag zum Nordkap
Beschriftung
Früher endete die Autofahrt in Kafjord an der Fähre, die ca. 45 min. benötigte, um die Fahrgäste nach Honnigsvag zu bringen. . Wir sind 1983 und 1992 mit der Fähre übergesetzt. Die Fährüberfahrt war schon etwas besonderes und gehörte einfach zum Nordkap dazu.
 
Beschriftung
Die Faehre fuhr Kafjord - Honningsvag zum Nordkap. Die Seestrecke betraegt 14 km
Beschriftung
Die Faehre fuhr Kafjord - Honningsvag zum Nordkap. Die Ferry hatte aber schon ein paar Tage auf dem Puckel
Beschriftung
109b Nordkapreise 1970 Die Fahrt nach Honningsvag verlief ganz ruhig
Beschriftung
Ankunft in Honnisvag M/F "Nordkapphorn" in Honningsvag, die Fahre fuhr Kafjord - Honningsvag. Seit dem 15.06.1999 besteht zum Festland eine 6875 m lange Tunnelverbindung, maximal 212 m unter dem Meeresspiegel, die Faehrverbingung wurde eingestellt.
Beschriftung
Frueher erreichte man das Nordkap nur mit einer Faehre. Heute muss es dort wohl diesen Tunnel geben. Ob man dort Benutzungsgebuehre bezahlen muss ist mir nicht bekannt. Die Faehre ging von Repvag nach Honniingsvag.Der 6,8Km lange Nordkaptunnel jeweils 192,00 NK = 24,10 = 48,20 Euro. Die Nordkapstation mit Stellplatz: 390 NK = 48,96 Euro dafür kann man dort 48 Stunden fuer den Preis bleiben. Dazu kann ich nur noch grosse Abzocke sagen
 
Beschriftung
Die Strasse bis zum Ende der Welt. Nun geht fast gar nichts mer
 
Beschriftung
Strassenabzweigung nach dem Nordkap Skarsvag - Kirkeporten
Beschriftung
12 km vor dem Nordkap bei der Ortschaft Skarsvag. In der Naehe von Kirkeporten in Skarsvag Befindet sich der Felszacken " Das Norkapp Horn"
Beschriftung
" Das Norkapp Horn" Aus anderer Sicht
 
Beschriftung
in Skarsvag Befindet sich der Felszacken " Das Norkapp Horn"
 
Beschriftung
Das Norkapp Horn"
Beschriftung

 

Nun endlich am Nordkap angelangt. Das Nordkap ist seit dem Anschluss an das Straßennetz im Jahr 1956 der nördlichste Punkt Europas, der auf Straßen vom europäischen Festland erreicht werden kann. Früher, bevor die Straße gebaut wurde, mussten die Touristen 1.008 Treppenstufen von Hornvika hinaufsteigen. Im Sommer gibt es für etwa zweieinhalb Monate die Mitternachtssonne, im Winter dagegen gelangt die Sonne etwa zweieinhalb Monate lang auch tagsüber nicht über den Horizont. Das Nordkap ragt mit seiner schroffen Felswand bis auf eine Höhe von 307 Meter über dem Meeresspiegel empor, und jährlich finden sich etwa 200.000 Besucher an diesem Ort ein.
   
   
Beschriftung
Die nördlicher liegende Landzunge Knivskjellodden vom vermarkteten Nordkap aus gesehen. Mit seinem Schiff “Edward Bonaventure” ist der Kapitän Richard Chancellor im Jahre 1553 vom Kurs abgekommen und entdeckte das Nordkap. In der Annahme, es handle sich um norwegisches Festland und nach seinen Vermessungen um den nördlichsten Punkt, gab Lord Chancellor dem Schieferplateau als nördlichsten Punkt Europas den Namen Nordkap. So hat der vom Kurs abgekommene Kapitän gleich 2 weitere Fehler gemacht, welche bis heute nicht berichtigt wurden. Vorsichtig auszudrücken versucht man sich inzwischen auf dem Nordkap. So lasen wir “Die Nordkapklippe ist Europas nördlichster Aussichtspunkt”
 
Beschriftung
Blick vom Nordkap in Richtung Westen nach Honningsvag. Hier legen im Hfen die Schiffe an und die Touristen werden wie eine Hammelherde mit Bussen zum Nordkap gekarrt
 
Beschriftung
Richtung Westen nach Honningsvag.
Beschriftung
Die nördlicher liegende Landzunge Knivskjellodden vom vermarkteten Nordkap aus gesehen. Mit seinem Schiff “Edward Bonaventure” ist der Kapitän Richard Chancellor im Jahre 1553 vom Kurs abgekommen und entdeckte das Nordkap. In der Annahme, es handle sich um norwegisches Festland und nach seinen Vermessungen um den nördlichsten Punkt, gab Lord Chancellor dem Schieferplateau als nördlichsten Punkt Europas den Namen Nordkap. So hat der vom Kurs abgekommene Kapitän gleich 2 weitere Fehler gemacht, welche bis heute nicht berichtigt wurden. Vorsichtig auszudrücken versucht man sich inzwischen auf dem Nordkap. So lasen wir “Die Nordkapklippe ist Europas nördlichster Aussichtspunkt”
Beschriftung
Blick vom Nordkap in Richtung Knivskjellodden
 
Beschriftung
Der Blick vom Kap in Richtung Westen
Beschriftung

 

1970 Das alte schöne ruhige Restaurant Da wahren vieleicht 5 Besucher pro Tag am Kap 1958 wurde die erste Nordkaphalle errichtet. Der unglaubliche heutige Touristenansturm 250000 pro Jahr auf dem Felsplateau nimmt jedoch einiges vom Zauber dieses wirklich bewegenden Naturschauspiels. Das Nordkap ist nicht mehr wie früher frei zugänglich, es wird jetzt eine kräftige Eintrittsgebühr verlangt (April-Sept) P.S. Rechts stand eine Büste. ( wehr weiss wessen Büste das war. Und ob diese Büste auch entfernt wurde ?
Beschriftung
1970 Das alte schoene ruhige Restaurant ( Nordkapphallen ). Ich glaube das es vom ehemaligem Scharm der unberuehrten Natur durch den heutigen Touristenmolloch vieles verloren hat
Beschriftung
Norkapphallen. Das alte schoene Restaurant am Nordkap
 
Beschriftung
Das alte schoene Restaurant am Nordkap
Beschriftung
Weil wir zu spaeht, nach der Mittagszeit dort an kamen gab es dort nichts mer zum essen. Also ging es nach draussen und es wurde vom den mit gebrachten eisernen Reserven ein essen gebrutzelt. Keinen stoehrte das. Ich glaube mit Sicherheit das es heute nicht mer erlaubt und wegen der 100 mal groesseren Touristen Zahlen nicht mer möglich ist.
Beschriftung

Wir beiden dann am Nordkap. ob wohl es nicht weiter geht zeigt ein richtungspfeil nach Norden
 
Beschriftung
Es ist recht kalt hier und wir haben dicke Klamotten heraus geholt
 
Beschriftung
Der schoene Naturstein Obelisk- Lange im Netzt gesucht furr ein echtes Bild mit Originaldatum von 1974
Beschriftung

 

Da stand auch dort noch dieser schoene Naturstein Obelisk. Auf spaeteren Photos musste ich mit Entsetzen festellen, das man dieses schoene Monument abgerissen hat und durch ein schnoedes Stahlteil ersetzt hat. Ich moechte mal wissen welche Idioten Koepfe solches machen
Beschriftung
Der links der alte Obelisk, Recht nun steht er an einem anderen Platz und meiner Meinung ist es eine billige Copie des Originalsteines
 
Beschriftung
Mitternachtssonne am Nordkap
 
Beschriftung
Mitternachtssonne am Nordkap
Beschriftung

Es zieht wohl etwas Regen und ein Unwetter auf
Beschriftung
Das Polarlicht (als Nordlicht am Nordpol wissenschaftlich Aurora borealis, als Südlicht am Südpol Aurora australis) ist eine Leuchterscheinung (genauer ein Elektrometeor), die in Polargebieten beim Auftreffen beschleunigter geladener Teilchen aus der Erdmagnetosphäre auf die Atmosphäre hervorgerufen wird. Polarlichter sind meistens in zwei etwa 3 bis 6 Breitengrade umfassenden Bändern zu sehen, die üblicherweise ab ca. 66,5° nördlicher Breite bzw. südlicher Breite auftreten (die genaue Lage variiert allerdings in Abhängigkeit von Jahreszeit und Stärke der Sonnenaktivität); direkt an den Polen sind sie selten.
 
Beschriftung
Das Polarlicht (als Nordlicht am Nordpol wissenschaftlich Aurora borealis,
 
Beschriftung
Alle Touristen laufen trotz der Kälte draussen rum
 
Beschriftung
Nur noch die haertesten laufen draussen rum. Aber dann werden es immer weniger
Beschriftung
Nordkap mit Denkmal für König Oscar II von Norwegen und Schweden. So wie ich es erkennen kann ist dies aber nicht der Orinigalstein
 
Beschriftung
dies ist aber nicht der Orinigalstein

------------------

Beschriftung
Nordkapreise 1970_Obelisk_in_North_Cape_by_King_Oscar_II




------------------------------

 

Nach neueren Recherschen muss man den
Naturstein an einer anderen Stelle plaziert haben.
 

Manfred Lang, 7.02.2015 um 15:14 Uhr

Dieses Denkmal ist noch vorhanden und steht jetzt westlich davon, am Rande des Parkplatzes! Vor einigen Jahren war es noch direkt vor der neuen Nordkaphalle postiert!
In der Zwischenzeit wurde es auch restauriert und ist somit noch vorhanden und nicht verschwunden.....! :-)
Herzliche Grüße
Manfred
 
Beschriftung
Norkapphallen. Eingang zum alten schoenen Restaurant am Nordkap
 
Beschriftung
Das Restaurant am Norskap.( Nordkapphallen historische Aufname )
 
Beschriftung

Zu dieser Zeit gab es fuer jeden der das Nordkap besuchte diesen von hand ausgestelltes Nordkapp Zertifikat
Beschriftung

Wir fluechten dann schnell in das Restaurant da war es schoen warm
Beschriftung
Es werden dann jede Menge Postkarten nach hause versandt. Diese wurden dort mit einen eigenst vom Norkap vorhandenen Poststempels von Hand ab gestempelt
 
Beschriftung
Werner hat alle seine Postkarten geschrieben

-------------

Link 01 vom Weg

( UT pa Tur ) , Hornvika  zum Mordkap hoch

-----------

Link 02 vom Weg zum Mordkap hoch

Tv-klip: Anne-Vibeke

--------------

Link 03 vom Weg zum Mordkap hoch

-------------

 
Früher hielten die Touristenschiffe im Dorf Hornvika und man konnte von da aus zum Platau zu Fuss hochlaufen. NORDKAPP-TURlSMEN In "den alten Tagen .." Der Weg bis Hornvika.1875 wurde vom Rejsebureau Cook in London die erste Gruppenreise - für 24 Teilnehmer. In einem Wanderhandbuch von 1867 steht da: ein Aufenthalt in Gjesvær empfehlenswert ist "Overnatning und Service auf lokaler Købmand ist gut und billig - und seine Gouvernante unterhält sich mit dem Klavierspiel!" Hornvika. Am Nordkap Tourismus begyndelse, mit Kreuzfahrt und Gruppentourismus bis zum Nordkap, war nur mit Schiffen Hornvik möglich Dannwurde ein Kaj im Jahre 1929 erbaute havde oft ein hasarderet Affäre, dass nur wenige vorbei an Land in Gander af kleine beides. Bild Hornvika vor der Straße war dann nur noch ein schmaler Pfad, in dem gewundenen geöffnet, da war das sehr anstrengend Kriecherei Reise auf die 307 m. hohe Klippe, von Hornvika, Es gab viele, die zurückkehren mussten, bevor sie ihren endgültigen Bestimmungsort oben, auf gem Nordkspp erreichtenlokalen mænd Fand ud af, die einen Schilling auf dem Rücken zu verdienen, in denen Hand Touristen, AF op den stejle Klippe. Im Jahr 1880 gab es Lavet ca. geliefert 1008 trætrappetrin den stejleste Stücke, aber diese sind nun auch verschwunden. Im Jahr 1898 baute manein Postamt und ein Café am Kap. Wenn der Dampfer regelmæssig begyndte diesem anløbe Hornvika. Wurden "Nordkapp sowie" 1927 gegründet Als eine Kuriosität Setzung, dass sie jetzt bygede einem Kaj in Hornvika als Ex-Penny. 18.000, - im Jahr 1928 Kajen bezahlt sig ind in gelappten af ​​das erste Jahr, weil jeder passager es war zu Fuß auf dem Lande hatten einen Cent zu bezahlen. Im Jahr 1928 stieg 18.000 Passgesetz in dem Land, in Hornvika. Alle Häuser und Kajen wurde Brænden af ​​Deutschen in 1944 und genrejst nach dem Krieg. Im Jahr 1949 wurde in Hprnuva ein Posthus gebsut, aber dies wurde af einen Hurrikan im Januar 1950 zerstört und musste wieder aufgebaut iwerden. Heute sind nur noch die Reste vom Bauhof vorhanden. Es ist noch immer möglich, dass LIVE Seil erfüllt mit erkriechebe der Klippen wie in den alten Tagen.

 01 Film Your Tube Film auf your Tube Hornviken, Nordkap von 1938

 02 Film Your Tube Film auf your Tube Hornviken, Nordkap von 1963

Beschriftung
Weg Hornvika zum Nordkap hoch. Hornivak wird haute nur noch mit kleinen Schiffen angefahren. Weil der Weg recht mühsam zu beweltigen ist. Anber wenn der Touristenrummel so weiter geht wird sichen bald dort eine Seilbahn pder ein Lift erstellt. damit die alten zahlenden Weiber mit ihren fetten dicken Ärschen dort hochgeschafft werden koennen, Heute halten die Touristen Prollo Schiffe in Honningsvag und dann geht es mit einem Buss eingepfrescht wie eine Hammelherde zum Nordkap.

" Sonderslideshow vom Weg 2010 "

 
Beschriftung
Der Beginn des Zick-Zack- Weg zum Nordkapp
 
Beschriftung
Der Zick-Zack- Weg zum Nordkapp
Beschriftung
Der Aufstieg vom Schiff schaffte nicht jeder und er musste dann mitten auf dem Weg sein Vorhaben aufgeben.
Beschriftung
Frueher war der Weg wohl durch irgendwelche Stahlseile gesichert, diese sind wahrscheinlich mit der Zeit total verrottet !
 
Beschriftung
Der Zick-Zack- Weg zum Nordkapp
Beschriftung
Ob das alles heute noch alles so vorhanden ist wage ich zu bezweifeln. Das alte Nardkapp - Caffee
 
Beschriftung
Der Anlegesteg von Hornvika ist alt und morsch
 
Beschriftung
Der Anlegesteg von Hornvika ist alt und morsch
 
Beschriftung
Der Anlegesteg von Hornvika ist verottet
 
Beschriftung
Der Steg scheint wohl wieder hergerichtet zu sein
Beschriftung
Da unten befand sich eine geheimnisvoller Kasten. Was mag sich wohl in diesen merkwuerdigem Kasten befinden ?
Beschriftung
Nun der Inhalt der geheimnisvollen BOX. Es handelt sich um eine Notverplegungsbox und ist wohl für jeden benutzbar der sie braucht
Beschriftung
Hornvika mit Anlegesteg im Vordergrund, Dahinter Holztreppe , die den Beginn der Zick-Zack- Weg zum Nordkapp
Beschriftung
Hornvika mit Anlegesteg im Vordergrund, Dahinter Holztreppe , die den Beginn der Zick-Zack- Weg zum Nordkapp ist Links Skipper Kabine.
 
Beschriftung
Der Weg scheint neuerdings wieder hergerichtet zu sein
 
Beschriftung
Auch scheinen neue Sicherungsseile angebracht zu sein
 
Beschriftung
Ich glaube das heute an diesem verottetem Anlegesteg kein Schiff mehr anlegen kann
Beschriftung
Durch unzählige Tunnels schlängelt sich die Europastraße E6 rund um viele Fjorde von Norwegen, – und es geht wieder weiter Richtung Süden. Vom Nordkap steigen dabei die Temperaturen täglich, von rund 8 Grad wieder so auf bei 23 Grad
 
Beschriftung
Zahlreiche Strasse gibt es wenn man zum Nordkap faehrt
Beschriftung
Diese ist nicht der heutige Nordkap Tunnel, sondern ein Anderer auf der Strecke liegender kleiner Tunnel zum Kap
 
Beschriftung
Vom Nordkap ging es dann nach Kirkenes
Beschriftung
Wegweiser gaben uns immer die Fahrrichtung an. Hier endet die Norkapstrasse auf dem Ruekweg in Olderfjord und man kann nur in Richtung Westen oder Osten
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Mitternachtsonne durch unser Gitter gesehen
Beschriftung
Tana Bru hat seinen Namen durch diese gleichnamige Brücke über den Tanaelva. Sie wurde 1948 mit 195 m Spannweite neu erbaut, nachdem sie im 2. Weltkrieg gesprengt wurde.
 
Beschriftung
Dir Bruecke ueber den Tana Fluss. Bei Favang in Norwegen.
 
Beschriftung
Tanaelva_River_Bridge_Tana
 
Beschriftung
Tanaelva_River_Bridge_Tana
 
Beschriftung
Die Überfahrt kostete nur kleines Geld
 
Ueber Utsjoki ging es dann in Richtung Kirkenes
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Am Ortseingang von Kirkenes befand sich dieser recht merkwuerdige Wegweiser
Beschriftung

 

 

Web Link

Nordkapreise 1970 Kirkenes (3.500 E.). Ehemaliger Erzhafen der Bergwerke in Bjørnevatn. Heute setzt man auf den aufbluehenden Osthandel. Die Stadt wurde im Krieg zerstoert und im Oktober 1944 von den Russen befreit.
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Kirkenes
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Kirkenes
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Kirkenes
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Kirkenes
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Kirkenes
 
Beschriftung
Die Eismeerstrasse geht dann ueber den Pasvik Fluss
 
Beschriftung
An der Norwegeischen russischen Grenze ist nichts besonderes zu erwarten
----------
 
 
WEB LINK
 
 
 
Beschriftung
-----------------

Goldwaschen WEB LINK

-------------------
 
WEB-Link Google Earth
---------------------

Nordkapreise 1970 Lemmenjoki. Die Goldwäscher vom Lemmenjoki Der große Goldrausch ist vorueber. Doch in der Wildnis Lapplands schuerfen sie noch immer. Goldwaescher, ausgestattet mit Pickel und Waschpfanne wie vor 100 Jahren, denn der Einsatz von schwerem Geraet ist aufwendig und teuer. Abseits jeglicher Zivilisation lebt in dieser wilden Gegend jeder seinen ganz persoenlichen Goldrauschtraum 
 
 
Ueberall stehen zur freien Benutzung Wanderhuetten zur Verfuegung
Beschriftung
Die Route ist einigermaßen ausgeschildert und etwa 40-45 km lang. Huetten gibt es unterwegs, Wir wußten aber nur ungefaehr, was uns erwartet. Wir packten fuer 10 Tage Verpflegung ein.

----------------------------------------------------------

Das Goldgräbergebiet des Lemmenjoki liegt in einem Nationalpark. Der nächste bewohnte Ort ist das 30 Kilometer entfernte Dorf Njurgalathi bei Inari. Von dort aus bringen in den Sommermonaten zweimal täglich lange Flußboote die Touristen in die Nähe der Goldwäschereien. Bis zum Ziel muß man allerdings dann noch fünf bis zehn Kilometer weit marschieren.

Nach finnischem Gesetz dürfen Ausländer nicht nach Gold graben und können unter ihrem Namen auch keine eigenen Goldclaims abstecken. In Tankavaara und am Lemmenjoki gibt es aber spezielle Anlagen für Touristen, die von professionellen Goldwäschern unterhalten werden.

Beschriftung
Der Lemmenjoki Nationalpark liegt im aeußersten Norden Finnlands an der Grenze zu Norwegen, wo er dann auch in einen weiteren Nationalpark auf der norwegischen Seite der Grenze uebergeht. Benannt wurde der Park nach dem Lemmenjoki Fluss der durch das Gebiet des Parks fließt. Die groeßtenteils unberuehrte und urspruengliche Natur das Parks inmitten Lapplands machen den Lemmenjoki Nationalpark zu einer Gegend, die sich besonders fuer Touristen eignet, die Wanderungen moegen.
Beschriftung
Nach dem wir das Auto am letzten bewohntem Ort abgestellt hatten, ging es dann zu Fuss flussaufwaehrst. Es faehrt dort auch im Sommer taeglich ein Boot aber wir waren zu frueh und mussten die Strecke laufen.
 
Beschriftung
Eine Schafherde war dort am grasen.
Beschriftung
Nur hatten wir nicht daran gedacht das ja auch Nebenfluesse zum Lemmenjoki kommen. Bruecken gibt es nicht und Boote hatten wir nicht dabei. Also ergo Klamotten aus und alles hoch gepuckelt und durch.
 
Beschriftung
Für Werner den Zwerg war es recht knapp.
 
Beschriftung
Am anderen Ufer hiess es dann Klamotten halbwegs trocknen
Beschriftung
Grab des Goldgräbers Nevalainen. Er lebte im Lemmenjokinationalpark von 1948 bis 1978.
Pelle war ein Lebenskünstler, reiste seine eigenen Wege und kam gleich nach dem Krieg nach Lappland. Er wollte sich nicht die Mühe machen, selbst nach Gold zu graben, es genügte ihm im Schlafsack in seiner eigenen Hütte über dem Gold zu schlafen. Fast siebzig Jahre lang lebte er in seiner eigene Weise und hinterliess unglaubliche Ge­schich­ten. Gegen Ende seines Lebens beschleunigt er dann doch sein Tempo, er verliebte sich, wurde Vater, heiratete und ertrank in seinem Heimatsee im Jahr 1980.

 

 
Beschriftung
Ueberall stehen diese Wanderhuetten, die jedem Wanderer zur freien Verfuegung stehen.
Beschriftung
Nordkapreise 1970 Die finnischen Hütten (autiotupa) gehören dem Staat, stehen jedem offen und entsprechen am ehesten dem, was man sich unter Einöd- oder Wildmarkhütten vorstellt. Meist handelt es sich um urige kleine Blockhütten mit Ofen (Brennholz vorhanden) und Holzpritschen und sonst nichts - die Benutzung ist kostenlos. Die ganze Sache hat nur einen Haken: Zwischen Juni und September, wenn halb Finnland - oft in großen Gruppen - wandernd unterwegs ist, herrscht fast immer drangvolle Enge. Ein reges Kommen und Gehen lässt kaum an Schlaf denken. Wer am Abend seine Ruhe will, dem empfehlen wir dringend die Mitnahme des eigenen Zeltes!
Beschriftung
(Wildmarkshütte) Diese Hütten sind immer geöffnet und gewähren kostenlos ein Dach über dem Kopf.
 
Beschriftung
Fast zu jeder Huette gehöhrter eine finnische Sauna
 
Beschriftung
Das Wasser ist do sauber, das man es aus jedem öffentlichenm Gewässer trinken kann
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Vor der Sauna muss dann erst mal Holz zum feuern gehackt werden. Eine Ehre ist es "laut Jedermannsrecht das verbrauchte Brennholz wieder neu zu hacken"
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Nach der Sauna kommt der Sprung ins kalte Wasser
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Dann wird mal wieder auf dem offenen feuer in der Huette was zum futtern gebrutzelt
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Als wir in der Huette uebernachteten, kam noch ein anderere Wandersmann dazu. Wir trauten unseren Augen nicht, denn er hatte Kartoffeln den ganzen Weg mit geschleppt. Er hatte auch keine Rucksack sonder hat einen Koffer die ganze Tour geschleppt
 
Beschriftung
Er hiess Hermann und kam aus Iserlohn. Er presentiert hier stolz seine Kartoffeln.
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Am Goldgraebergebiet am Lemmenjoki .
 
Beschriftung
Heute nach 47 Jahren ca. 2017 sehe ich wenig Unterschiede zu dem voheriegen Bild von 1970.
Beschriftung
Am Anfang waren noch Schuerfstellen aus den 50er- bis 70er-Jahren zu sehen, die langsam zu zerfallen scheinen Nebenbei .. man konnte inmitten der Natur und ohne Bewachung Werkzeuge und Maschinen finden, die augenscheinlich schon einige Wochen abgedeckt auf ihre Besitzer warteten. Ich sah sogar Gläser in denen Gold schimmerte und auf die niemand in besonderer Weise aufpaßte. Hier oben herrscht noch eine ganze Menge Vertrauen. Ein Schuft sei derjenige, der dieses Vertrauen kränkt.
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Am Goldgraebergebiet am Lemmenjoki. Nebenbei .. man konnte inmitten der Natur und ohne Bewachung Werkzeuge und Maschinen finden, die augenscheinlich schon einige Wochen abgedeckt auf ihre Besitzer warteten. Ich sah sogar Glaeser in denen Gold war und auf die niemand in besonderer Weise aufpasste. Hier oben herrscht noch eine ganze Menge Vertrauen. Ein Schuft sei derjenige, der dieses Vertrauen kraenkt.
 
 
Beschriftung
Ein Muß für jeden Padfinder. Das legendeonaere
Pfadfindermesser. Ich hatte nie Schwierigkeiten weil es ja eine feststehende
Klinge hat. Ich habe es 2018 seit 60 Jahren und irgend wo fliegt es noch
heute herum. Es hat mich auf der ganzen Welt begleitet..
 
 
Beschriftung
.Nordkapreise 1970 Das Goldwaschen mit der Hand will gelernt sein. Und Uebung macht den Meister.
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Am Goldgraebergebiet am Lemmenjoki
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Am Goldgraebergebiet am Lemmenjoki. Gold Gold grosse Klumpen wier sind reich. Die Goldklumpen waren viel zu schwehr zum schleppen. Wir haben sie dann wieder fortgeschmissen.
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Am Goldgraebergebiet am Lemmenjoki
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. In solchen Behausungen hausen die Wenigen die ihr Glueck hier versuchen
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Eine Behausungen Der Goldsucher
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Zurueck fuhren wir dann mit diesem Boot.
 
Beschriftung
Zurueck fuhren wir dann mit diesem Boot.
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Werner ist froh das es bald was anstaendiges zu essen gibt
 
Beschriftung
Vollgepackt mit allen Rucksaecken geht es nun mit dem boot wieder in die Zivilisation
Beschriftung
Die Bootsruekreise ist zu Ende und nun heisst es bezahlen. Aber es hat nur ein kleines Geld gekostet.
Beschriftung
Was glaubt Ihr was es fuer ein Genuss ist wenn du nach 14 Tagen eine frische Tasse Kaffee bekommst. Einfach herrlich
Beschriftung
Hermann aus Iserlohn, zwei andere Weltenbummler ich und die Chefin vom Bootsverleih und des Gasthauses Kaukonen
 
Beschriftung
Draussen liegt das Boot der Rueckreise und die Sonne senkt sich
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Wir hatten 1/4 Stunde das Steinschlaggitter ab montiert und dann erwischte es die Scheibe
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970. Aber hier in Norwegen muss dies oefters geschehen denn das auswecjseln der Scheibe ging schnell und proplemlos
Beschriftung
Die Fylkesgrenze zwischen Troms und der Finmark (also sowas wie die Landesgrenze zwischen NRW und Niedersachsen - wunderbar, dass es dort auch keinen Zoll gibt
 
Beschriftung
In Rovaniemi besuchten wir dann Ausgrabungen von den alten Germanen
 
Beschriftung

 

 Web Link

Die Kirche von Rovaniemi in Finnland am Polarcirle
 
Beschriftung
Kurz hinter Rovanjemmi ist der Polarcircel in Finnland
 
Beschriftung
Wir namen diese zwei Anhalter ein Stueck mit es waren nette Begleiter
Beschriftung
Wieder bekamen wir einen handgeschriebenes Zertifikat. Das waren noch echte schoene Urlaube. wo man noch Zeit fuer die Besucher hatte und micht alles Geld kostete.
 
Beschriftung
Mitternachtssonne
 
Beschriftung

 

 

Web Link

Ivalo in Finnland
Beschriftung
Mädel aus Helsinki Werner bekam die Adresse von Ihr. Er fand sie dann auch in Helsinki aber Werner stellte erst hier fest das sie ein Zwitter war, aber sie hat ihm dann doch einen geschuettelt ! Egal Spass muss sein.
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Wieder was neues an der Leine. Ein wirklich liebes Maedel war die da !
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
 
Beschriftung
Nordkapreise 1970
Beschriftung
Ivalo Finnland. Hier trennten wir uns ohne Streit Werner hatte die Adresse von einem Maedel in Helsinki und ich hatte diese schoene Maid. Ganz einfach Rucksack und Sachen aus dem Auto und Werner fuhr dann alleine weiter ich hatte dann wieder 2400 km trampen vor der Brust. Aber ein Nachteil hatte es fuer den Werner, wie er mir nachher berichtete war die Alte ein Zwitter, Meine aber nicht !!!
 
 
Beschriftung
Warten auf ein Auto nach Sueden Von Kajaani ueber Helsinki nach NRW sinds ca. 2.500 km
 
 
Beschriftung

 

Von Kajaani ueber Helsinki nach NRW sinds ca. 2.500 km
 
 
Beschriftung

 

Meine alte Trampstelle hat sich zum Kult entwickelt, denn alle Tramper scheinen jetzt da Zettel mit Datum an zu bringen
 
Beschriftung
Auf Tramptour 2500 km von my Home
Beschriftung
Die Kreuzung warten auf ein Auto Tramptour 2500 km von my Home
 
Beschriftung
Wunderbare Sonneuntergaenge gibt es in Finnland " Land der Mitternachtssonne "
 
Beschriftung
Helsinki 1970
 
Beschriftung
Helsinki 1970
 
 
Beschriftung
 
Helsinki 1970 Der Hauptbanhof
 
Beschriftung
Helsinki 1970
 
Beschriftung
Letztes Bild in Helsinke und dann ging es wieder ab an die Landstrasse zum trampen nach hause.
 
 
Beschriftung
Letzter Schlafplatz hinter Tampere in Schweden
 
 
Beschriftung
Nun endet der Norkaptour 1970
Beschriftung
--- E N D E ---

Seiten:     1