zurueck   Köln in Tümmern ( 1946 )

Thumbnail Image Table
 Die Bilder liegen auch auf Bildebuch_Köln.de .de 
Beschriftung
Bildvortrag Köln in Trümmern ( C ) Hans Jürgen Pohl
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Vom Deutzer Rheinufer aus blickt man auf die vom Krieg ausgebombte Kölner Innenstadt. Die Hohenzollernbrücke, die Hauptbahnhof und Deutzer Bahnhof verbindet, liegt im Rhein.
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Der kölner Dom Haupteingang
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Standpunkt der Aufnahme ist der Wallrafplatz in Köln. Zu sehen sind die Kriegszerstörungen der umliegenden Gebäude und des Doms.
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Die Hohe Strasse
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern. Das Foto zeigt das ausgebombte Dom-Hotel am Roncalliplatz direkt an der Südseite des Kölner Doms
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern. Das ist das Deichmannhaus, am Bahnhofsvorplatz. im Hintergrund (rechts) St. Maria Himmelfahrt.
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Der kölner Der Hauptbahnhof - Bahnhofsvorplatz
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Die Hohenzollern Brücke links das Hohenzollerportal wurde 1958 abgerissen. Die vom Krieg zerstörte Hohenzollernbrücke liegt im Rhein.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Die Hindenburg Brücke am Heumarkt. Das Foto zeigt eine sogenannte Notbrücke über den Rhein in Köln. Sie ersetzte die damalige Hindenburgbrücke. Ihre Pfeiler sind auf dem Foto im Rhein noch zu erkennen.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern. Die Patton Brücke an der Bastei. Es ist die einzige Kölner Rheinbrücke der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts von der keinerlei Spuren mehr zu sehen sind. Die 400m lange Patton Brücke zwischen der Bastei am heutigen Theodor Heuss Ring und dem Deutzer Rheinpark. An dem Bau waren 500 britische Pioniere und 900 deutsche Arbeiter beteiligt. Die Bauzeit betrug vom 1.10.1945 bis zur Eröffnung am 12.6.1946 acht Monate. Es war die erste Nachkriegsbrücke mit freier Durchfahrt für den Schiffsverkehr.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern. Das Severinstor am Clodwigplatz. Links dat ess dä Kamin vun dä ahle Reissdorf Brauerei, die fröher aan d´r Vringsstrooß und "An St. Magdalenen" gelääge woor.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Das Foto dokumentiert den Kölner Gürzenich nach einem Bombardement auf Köln.
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Die Blickachse im Foto geht vom Kölner Gürzenich bis zum Dom.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Die Kirche St. Maria im Kapitol, die Straße im Vordergrund ist die Pipinstraße, und die "Rampe" ist heute noch als Treppe zum Lichhof vorhanden. Sogar das alte Haus links existiert noch in der Plectrudengasse.
 
Beschriftung
GoogleMaps
 
2010 Neuzeit. Die Kirche St. Maria im Kapitol, die Straße im Vordergrund ist die Pipinstraße, und die "Rampe" ist heute noch als Treppe zum Lichhof vorhanden. Sogar das alte Haus links existiert noch in der Plectrudengasse.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Die Kirche St. Maria im Kapitol zu tun. Im Vordergrund scheint man schon das "Dreikünningspöözje" oder besser die Dreikönigspforte zu restaurieren.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern. Das Foto zeigt einen vom Krieg zerstörten Gebäudekomplex an der Nordseite Kölner Neumarkt. Im Hintergrund erkennt man die ebenfalls ausgebombte Kirche St. Aposteln. Rechts im Bild wird später das Kaufhaus Hertie gebaut. Der schmale Turm im Hintergrund ist der Richmodisturm.
Beschriftung
Im Hintergrund erkennt man die ebenfalls ausgebombte Kirche St. Aposteln. Rechts im Bild ist das Kaufhaus Hertie
 
Beschriftung
2008 Der Neumarkt
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Kaufhaus Peters jetzt Karstadt
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern. Auf diesem Bild ist das völlig zerstörte Kölner Rathaus zu erkennen. Lediglich die im Stil der Renaissance erbaute Rathauslaube steht noch.
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Das Foto dokumentiert Kriegsschäden in Köln. Hier sieht man das Alte Polizeipräsidium in der Schildergasse, Ecke Krebsgasse.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Rudolfplatz Blick auf vom Krieg beschädigte Gebäude am Habsburgerring in Köln. Rechts im Bild ist die alte Oper zu erkennen.
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Das alte Opernhaus stand am Rudolfplatz
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Das Hahnentor am Rudolfplatz
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Die Allianz Versicherung. Das Foto zeigt ein Gebäude am Kaiser-Wilhelm-Ring/ Ecke Christophstr. Heute befindet sich dort ein Versicherungsunternehmen.
 
Beschriftung
2008 Die Allianz Versicherung. am Kaiser-Wilhelm-Ring/ Ecke Christophstr.
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Das Hohenstaufenbad war das größte öffentliche Bad der Stadt Köln und gehörte zu den Prunkbauten auf dem namensgebenden Hohenstaufenring.
 
Beschriftung
Koelln 2008 Hohenzollerring Rubensstr.-Schaevenstr
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern. Das sind die elenden Reste von Groß St Martin vom Alter Markt aus gesehen.
 
Beschriftung
1946 Köln in Trümmern Diese Aufnahme dokumentiert die Apsis im Chor der zerstörten romanischen Kirche Groß Sankt Martin.
Beschriftung
ENDE
 
Seiten:     1